Die Workshops

behandelten auch heuer wieder vertiefend die Kongressthemen

Der überraschende Sieg Donald Trumps diente als Beispiel beim Workshop POLITISCHE KOMMUNIKATION.  „Reden wir an unserem Publikum vorbei?“, fragte Workshop-Leiterin und ORF-Moderatorin Susanne Schnabl-Wunderlich in die Runde.
Workshop1

„Unsere Aufgabe ist es, komplexe Inhalte möglichst einfach aufzubereiten“, sah Michaela Berger, Sprecherin des Bundesministeriums für Finanzen, den Schlüssel für erfolgreiche Kommunikation. „Politiker müssen nicht nur Menschen überzeugen, sondern emotional berühren“, konkretisierte die Kommunikationschefin der Grünen, Karin Strobl.

Um das Urheber-, Nutzungs- und Lizenzrecht für Fotos ging es im Workshop BETWEEN FACTS, FAKES AND FANCY. Unwissenheit über die Urherberrrechte schützten keineswegs vor Strafe, sagte Luzia Strohmayer-Nacif von APA PictureDesk.
WS3

Weitere Workshops fanden zu den Themen PERSÖNLICHE REPUTATION ALS GRUNDLAGE DES VERTRAUENS
WS2

und DIE WELT MIT BEIDEN AUGEN SEHEN - ODER WIE GEHT KONSTRUKTIVER JOURNALISMUS statt.
WS4